Unsere Bresse Gauloise

Bresse Eier cremefarbig
Die Bruteiererzeuger
Bresse Gauloise Junghahn

Unsere Bresse-Gauloise

Vorweg, das Bresse-Huhn ist die einzige Zweinutzungsrasse die intensiv züchterisch bearbeitet wurde und wird. Seit 1955 sind die züchterischen Aktivitäten in Béchanne konzentriert. Das Centre de Séléction de Béchanne, teilt sich mit zwei kleineren Brutanstalten in der Bresse die Produktion von über einer Million Küken. Die Zuchthühner und -hähne befinden sich ebenfalls bei der Brutanstalt, so bestehen kurze Wege und die Kontrolle über die Reinheit der Rasse. Das Schlüpfen der Küken erfolgt in der Brutanstalt.

So ist auch die Überlegenheit im Bezug und die auf Legeleistung und Fleischfülle gegenüber anderen Zweinutzungsrassen kein Zufall. Weiteres ebenso wichtiges Zuchtmerkmal ist der Geschmack.

Aufgrund der Haltungsrichtlinien kann es Poularden vom Bresse-Huhn nur von Anfang Juni bis Weihnachten geben:

            6 Wochen Kückenaufzucht mit Kückenstarter

            2 Monate Aufzucht auf der Wiese mit zurückhaltender Füttterung

            und 2 –3 Wochen abschließender intensiver Stallmast.

Gefüttert werden Bresse-Poularden mit Getreide(Weizen, Mais) und Milch.

Unsere Bresse-Poularden werden mit Ziegenmilch bzw. Resten aus der hofeigenen Ziegenmilchkäserei gefüttert.

 

              

 

 



schön ausgemästet

Bronze Puten

 

Ein Hahn und zwei Hennen sorgen fur den Nachwuchs